Multimedia News http://www.multimediak.de/ Aktuelles aus der Multimedia Welt. Die richtige Technik zur Fußballweltmeisterschaft in Brasilien http://www.multimediak.de/news/42/fussballweltmeisterschaft-infografiken.html Die Fußballweltmeisterschaft, die in diesem Jahr in Brasilien ausgetragen wird, zieht die Aufmerksamkeit von Millionen von Fußballfans rund um den Globus an sich. Kaum ein anderer Sport begeistert so viele Menschen wie das runde Leder. Die Copacabana in Rio de Janeiro taucht seit Mitte Juni in ein farbenfrohes Lichtermeer. Und um dieses bunte Treiben und die diversen Spiele auch von Ihrem Wohnzimmer in einem klar gestochenen Bild verfolgen zu können, benötigen Sie die richtige Technik und das entsprechende Equipment. Hier einige Tipps wie Sie Ihr Wohnzimmer in eine Fußballarena verwandeln. Auf die passende technische Ausstattung kommt es an! In erster Linie kommt es auf die richtige technische Ausstattung in Ihrem Heim an. Um die Spiele der WM in einer hochgestochenen Auflösung verfolgen zu können, sollte das TV Geräte in Ihrem Wohnzimmer nicht nur über eine HD – Auflösung verfügen sondern auch eine Bildwiederholungsfrequenz von mindestens 100 Hertz aufweisen. Um den WM Ball in jedem Spiele ohne große Schwierigkeiten erkennen zu können, ist es ratsam eine Bildschirmdiagonale von mindestens 60 Zoll zu haben. Nur so kann garantiert werden, dass die einzelnen Spieler sowie das runde Leder mit Leichtigkeit verfolgbar sind. Smart-TVs mit Internetanschluss Bei der Weltmeisterschaft vor vier Jahren in Südafrika waren Smart TVs gerade im ersten Entwicklungsstadium und zahlreiche versprochene Special Features funktionierten nicht. In diesem Jahr ist dies anders. Sollten Sie ein begeisterter Fußballfan sein und auf keine einzige Sekunde des Matches verzichten wollen, ist die Anschaffung eines Smart-TVs mit Internetanschluss ein MUSS. Ein Smart-TV gibt Ihnen die Möglichkeit über vorprogrammierte Apps zum Beispiel die Highlights eines Spiels nochmals in Zeitlupe zu verfolgen. Weiteres können die Kommentatoren durch den Live Kommentator des Stadions ausgetauscht werden. Strittige Szenen lassen sich über die entsprechenden Apps nochmals in Slow Motion nachverfolgen. Einen iPad mini mit vouchercloud gewinnen Falls Sie Spiele aus beruflichen Gründen nicht vor einem Fernseher verfolgen können, aber kein Spiel verpassen möchten, ist es ratsam sich ein Tablet anzuschaffen. Hierbei stehen vor allem die Tablets von Apple hoch im Kurs. Sollten Sie das Kleingeld für ein solches Tablet nicht haben, versuchen Sie Ihr Glück bei den unzähligen Gewinnspielen rund um die Fußballweltmeisterschaft. So kann man zum Beispiel über die Internetseite vouchercloud.de ein iPad mini gewinnen. vouchercloud und deren interaktiven Infografiken Sollten Sie die Fakten und Zahlen der vorrangegangenen Fußballweltmeisterschaften nicht mehr so in Erinnerung haben, kann Ihnen vouchercloud ebenfalls weiterhelfen. Die interaktiven Infografiken der größten Coupon Plattform Europas informiert bündig über die Topspieler der letzten Fußballweltmeisterschaften. Die drei besten WM Tore aller Zeiten können via youtube Links nochmals miterlebt werden. Eine Zusammenstellung, die Spielzüge von Top Spielern wie Carlos Alberto im Finale von 1970 Brasilien gegen Italien nochmals hochleben lässt. Deutschland als Mitfavorit Nach dem ersten Spiel gegen Portugal und den phänomenalen Toren von Thomas Müller und Co. hat sich Deutschland als Topfavorit für den diesjährigen WM Titel aufgespielt. Favoriten wie Spanien, der WM Sieger von 2010 oder England  sind bereits ausgeschieden. Aus diesem Grund heißt es: Rüsten Sie Ihre Technik dementsprechend auf um die Deutsche Nationalelf bestens anfeuern zu können. Die ersten Google Stores http://www.multimediak.de/news/41/google-stores.html Unter der Berufung von informierten Personen soll der Internetgigant Google eigene Google Stores planen, schrieb das ,,Wall Street Journal". Damit möchte der Konzern nicht nur seine Konkurrenz einholen, sondern auch seine Einnahmen steigern. Dass Software - als auch Hardware -Anbieter eigene Stores eröffnen ist nicht weltfremd Bestes Beispiel für erfolgreiche Stores ist der iPhone Hersteller und Vermarkter Apple. Apple verkauft seine Geräte wie das iPhone oder iPad bereits in über 400 verschiedenen Geschäftsstellen weltweit - den sogenannten Apple Stores. iPhone, iPad und Co. sollen besonders dort reißend über die Ladentheke der Apple Stores gehen. Auch Microsoft besitzt in den Vereinigten Staaten etwa 30 eigene Stores. Mit dem Start der Windows Surface Tablets im vergangenen Jahr wurden die Windows Stores für Microsoft zunehmend wichtiger. Beide Konzerne sollen durch ihre eigenen Stores schätzungsweise mehrere Millionen US-Dollar Umsatz pro Quartal erwirtschaften. Seit Längerem bietet Google, in Form der Nexus-Serie, eigene Hardware mit dem Android-Betriebssystem an Daneben werden Note- und Netbooks mit dem noch eher frischen Chrome OS vermarktet. Mit den eigenen Google Stores würde der Konzern neben einem Schaufenster für potenzielle Kunden auch einen neuen Absatzmarkt schaffen. Bisher kann Hardware von Google ausschließlich über den Playstore gekauft werden - zumindest zum günstigen Google-Preis Die ersten Google Stores sollen dann in Amerika eröffnen, da dort die Konkurrenz aktuell am dichtesten Vertreten ist. Wann und ob auch in anderen Ländern der Welt, Google Stores eröffnet werden sollen, ist noch nicht bekannt. Doch folgen auch 'kleinere' Hardware-Hersteller dem Beispiel der ganz großen. So hat Samsung in Frankfurt im vergangenen Jahr einen großen Store eröffnet, um größtenteils seine Galaxy-Reihe, die auf Android zurückgreift, in Aktion zu zeigen.   Computer individualisieren - vom Tower bis zum Mousepad http://www.multimediak.de/news/40/computergehause-design.html Die Zeiten, in denen Computer grau und langweilig unterm Schreibtisch standen, sind vorbei. Vor allem Netzarbeiter und Gamer legen auch auf eine gute Optik ihrer Arbeitsgeräte wert. Und individualisieren ihre Rechner nach allen Regeln der Kunst - mit Licht, Farben, neuen Formen und manchmal sehr ungewöhnlichen Materialien. Case Modding für Profis: Hauptsache individuell Selbermachen lautet die Devise bei den Individualisten unter den Computernutzern. Der Handel bietet zwar mittlerweile auch Gehäuse und Rechnerbestandteile in unterschiedlichen Designs - wahre Individualisten legen aber selbst Hand an. Dabei unterscheidet die Szene selbst zwischen Casemodding und Case Construction. Beim Modden geht es darum, das Rechnerinnenleben und Seriengehäuse umzubauen und individuell zu gestalten. Dabei beschränken sich Bastler nicht darauf, Tower-Oberflächen zu lackieren, Airbrush-Kunstwerke zu schaffen und LEDs anzubringen. Viele individualisierte Rechner verfügen auch über Fenster, indirekte Beleuchtung, selbst designte Schalter und Taster oder leuchtende Kabel. Und auch das Innenleben selbst lässt sich individualisieren - zum Beispiel mit farbigen, leuchtenden oder ungewöhnlich geformten Lüftern. Besondere Effekte erzielt beispielsweise auch eine (eingefärbte und im Dunkeln leuchtende) Wasserkühlung, die nebenbei auch eine sehr gute und effektive Kühlleistung erbringt. Die Case Construction geht noch einen Schritt weiter. Die Konstrukteure nutzen im Prinzip jedes Material, um ein Gehäuse für einen voll funktionsfähigen Rechner zu bauen - egal ob Autoreifen oder Getränkekisten, Töpfe von Zimmerpflanzen oder Holz. Ziel der Cons ist es, Computer so kreativ zu verkleiden, dass sie auf den ersten Blick nicht als Rechner erkennbar sind. Individuell für kleines Geld Wer seinen Computer individualisieren möchte, muss dafür nicht unbedingt viel Geld oder Zeit verwenden. Und kann auch nicht immer seiner Fantasie freien Lauf lassen - schließlich müssen vor allem beruflich genutzte Rechner ins Arbeitsumfeld passen. Aber schon ein nach eigenen Vorstellungen designtes Mousepad und eine farbige, leuchtende oder witzig geformte Mouse bringen Spaß und Abwechslung auf den Schreibtisch. Relativ schnell und einfach ist es möglich, das Monitorgehäuse, Tastatur und Mouse mit Leuchtdioden, Farben und Lacken individuell zu gestalten. Auch Folien und Sticker sorgen für kleines Geld für eine individuelle Note. Mit Farbe und Licht gegen das Einheitsgrau Graue, beige-weiße oder schwarze Computergehäuse sind im Handel zwar Standard - aber kein User muss sich mit langweiliger Hardware zufriedengeben. Mit ein wenig künstlerischem und handwerklichem Geschick kann jeder Tower, jeder Monitor und jedes andere Computerbestandteil individuell gestaltet werden. Neben etwas Zeit und Geld benötigt man dafür vor allem eines: Kreativität. Facebooks neue Suchmaschine: Rasterfahndung für alle http://www.multimediak.de/news/39/faceboook-graph-search.html Bisher war Facebook ein überdimensionales schwarzes Loch, zumindest wenn es um ältere Beiträge ging. Diese zu wiederzufinden war entweder ungmöglich oder mit sehr viel Aufwand verbunden. Mit der neuen Suchfunktion Graph Search soll sich das jetzt ändern. Doch die Besorgnis ist groß. Am Dienstag stellte Facebook-CEO Mark Zuckerberg die neue Funktion namens Graph Search vor. Plötzlich lässt sich erahnen, wie wichtig die neue Funktion für das Unternehmen ist. Sie könnte die Bedeutung der Seite völlig umwälzen. Bisher war Facebook ein Ort, um mit Bekannten in kontakt zu stehen. Um seine bereits bekannten Personen zu finden, taugte die bisherige Suchmaschine, die nur Namen als Eingabe verarbeitete. Manchmal schlug das System potenzielle Bekannte vor. Mit bekannten Menschen zu kommunzieren ist aber nur eine Möglichkeit eines Sozialen-Netzwerkes. Eine viel wichtigere, ist es neue Menschen kennen zu lernen - am besten nach gewählten Kriterien. Das ganze ist jetzt für eine handvoll Nutzer möglich. Und zwar indem der Nutzer nach einer ganz bestimmten Auswahl an Personen sucht. Facebook wird mehr Druck ausüben Es ist ein Wunder, dass das acht Jahre alte Unternehmen erst jetzt eine solche Funktion in das System integriert. Es sollte jedem klar sein, dass Facebook mehr Druck ausüben wird, um an beliebige Informationen der Nutzer zu gelangen. Dabei ist Facebook nicht wie der Rest des Netzes, die Daten der Nutzer sind bereits strukturiert. Google als Beispiel, muss erst durch einen Algorithmen die Bedeutung und Wichtigkeit, einer Suchanfrage beurteilen Als Beispeil: Gibt jemand ,,Elefant" als Suchanfrage ein, sucht er dann nach Turnschuen oder nach einem Tier? Welche Seiten sollten dem Nutzer jetzt präsentiert werden? Solche Algorithmen gibt es inzwischen, vor einigen Jahren war das ganze noch viel schwieriger, wobei die Aufgabe komplex bleibt. Facebook wird sich nicht vor solchen Problemen wiederfinden, jedenfalls nicht in diesem Umfang. Die Daten liegen bereits strukturiert in Containern vor, wie Arbeitsplatz, Beziehungsstatus, Wohnort, beliebte Seiten und vieles weitere. Graph Search ist mehr ein Filter, als eine echte Suchmaschine, trotzdem erhält das Netzwerk eine völlig neue Bedeutung. Das Soziale-Netzwerk wird damit zu einer weltweiten Personensuche. Und der Druck, sensible Daten preiszugeben, wird wachsen, da die erlebte ,,nützliche" Funktion nur im Tausch mit eignen Daten arbeiten wird. Datenschützer warnen In den Augen mancher Datenschutzbeauftragten wird Facebook damit noch gefährlicher. Es sollte jeden bekannt sein, das Facebook den Datenschutz nicht ernst nimmt. In jüngster Zeit kam es immer öfter dazu, dass Inhalte, die nur für bestimmte Personen gedacht waren, wenig später der breiten Öffentlichkeit präsentiert wurden sind. Damit stellt sich einigen Nutzern wieder die Frage: Welche Daten kann ich ohne Sorge veröffentlichen? Google geht gegen Apple in die Offensive mit Nexus 4, 7 und 10 http://www.multimediak.de/news/38/google-apple.html Die geplante Produktshow von Google musste aufgrund Hurrikan Sandy abgesagt werden. Kein Grund die neuen Geräte nicht vorzustellen, dachte sich Google. Kurzerhand wurde die Präsentation auf dem hauseigenen Blog veröffentlicht. Die Neuigkeiten sind beeindruckend, obwohl es sie bereits Tage vorher im Internet gab. Besonders Apple könnte jetzt schwer schlucken – bei den genannten Preisen und Leistungen.   Mit der erstmals geschlossenen Gruppe an Geräten: ''Nexus – Googles Hardware-Marke für Android'', laut Blogtext. In dieser Einheit erscheinen Modelle in klein, mittel und groß. Alle Produkte werden mit der aktuellen Android-Version 4.2 ausgeliefert und stetig die neusten Updates erhalten.   Kleine-Variante: Das Nexus 4-Smartphone ist das neue Smartphone unter der Google Flagge. Es erscheint mit einer Bildschirmgröße von 4,7 Zoll und einer gestochen scharfen Auflösung von 1.280 mal 768 Pixel und der Pixeldichte von 320 Pixeln pro Inch. Im Gerät schlummert beziehungsweise arbeitet ein Vierkernprozessor. Unterstützt wird dieser durch zwei Gigabyte RAM. Es sind zwei Kameras verbaut. Die Hauptkamera besitzt acht Megapixel, die Frontkamera 1,3 Megapixel.    Mittel-Variante: Das Nexus 7 Tablet, kommt mit einer 32 Gigabyte-Version daher. Dazu gibt es jetzt auch wahlweise eine Version mit UMTS.   Große-Variante: Das Nexus 10 Tablet setzt auf eine enorme Auflösung von 2.560 mal 1.600 Pixel und eine Pixeldichte von 300 Pixel pro Inch. Als Prozessor kommt ein Zweikern und ein Gigabyte zum Einsatz. Es wird vorerst nur eine 16 Gigabyte-Version angeboten werden – UMTS gibt es wahlweise dazu.   Preise: Hier startet Google mit seiner Offensive auf Apple. Das Nexus 4 wird in der acht Gigabyte-Version gerade einmal 299 Euro kosten. Mit 16 Gigabyte für 349 Euro. Beim Nexus 7 gilt ab jetzt 16 Gigabyte für 199 €, 32 Gigabyte 249 (wahlweise UMTS für 299) Euro. Das Nexus 10 mit 16 Gigabyte wird mit 499 Euro zu Buche schlagen.   Großartigen Gewinne wird Google mit diesen Preisen nicht einfahren können, aber es geht in erster Linie um Marktanteile. Apple und auch andere Android-Hersteller werden sich wohl bald schon nach den Preisen, welche Google gerade anstimmt, richten müssen.   Es muss nicht immer Kino sein http://www.multimediak.de/news/37/esmussnichtimmerkinosein.html Es ist natürlich immer ein Erlebnis, wenn man sich mit seinen Freunden zu einem gemeinsamen Kinobesuch trifft und einen spannenden und schönen Abend verbringt. Dabei gibt es hier auch viele Aspekte, die dieses Vergnügen trüben. Aber natürlich gibt es auch Alternativen zum Kinobesuch und da steht natürlich ein gemütlicher DVD Abend in den eigenen vier Wänden ganz oben auf der Liste. Dazu muss man natürlich etwas haben, was man sich angucken kann und da hat sich der Tipp, Filme auf DVD bei www.juggler.de zu suchen oft als wertvoll erwiesen, da es hier eine sehr große Auswahl gibt. DVD Abende sind preiswerter In den letzten Jahren sind die Preise für Kinotickets stark in die Höhe gegangen. Besonders wenn man am Wochenende ins Kino geht und der Film Überlänge hat und man einen Logenplatz möchte, hat man die 10,00 Euro Grenze schnell überschritten. Und wenn es dann auch noch ein 3D-Film sein soll, kann man noch ein paar Euro mehr drauf legen. Aber das ist noch gar nichts gegen die Preise, die im Kino für Getränke, Popcorn und andere Snacks aufgerufen werden. So kann man mal eben schnell über 20 Euro pro Person für einen Abend im Kino ausgeben. Soviel hat man für einen DVD Abend nicht zu investieren. Denn wenn man erstmal eine Auswahl an Filmen sein eigen nennen kann, braucht man bloß noch für die entsprechende Verpflegung sorgen und die ist im Supermarkt allemal günstiger. Weitere Vorteile Im Kino ist man natürlich selten alleine und teilt sich meistens mit hunderten anderer Menschen das Filmvergnügen. Das hat zur Folge, dass man unter Umständen einen schlechten Platz erwischt, oder jemand so vor einem sitzt, dass man Mühe hat, die komplette Leinwand zu sehen. Wenn man in kleiner Runde daheim einen Film gucken möchte, hat jeder genug Platz und kann es sich gemütlich machen. Natürlich gibt es auch Filme, bei denen sich ein Kinobesuch loht. Hierbei handelt es sich um Filme, die erst auf einer großen Leinwand aufgrund ihrer Special Effects zur Geltung kommen. Auch 3D-Filme kann man bislang in dieser Form nur im Kino erleben. Aber oft ist es eine echte Alternative, Filme auf DVD zu gucken. Auch weil Filme, nachdem sie im Kino liefen, kurze Zeit später schon auf DVD erscheinen.   Browsergames bieten immer hochwertigere Multimedia-Inhalte http://www.multimediak.de/news/36/browsergames.html Heutige Browsergames haben zum großen Teil sehr hochwertige Grafiken und Multimedia-Inhalte zu bieten. Noch vor ein paar Jahren sah das Ganze völlig anders aus: Damals bestanden Browsergames hauptsächlich aus Tabellen, Zahlen und Co. Browsergames die man hingegen heutzutage im Internet spielen kann, bieten oftmals recht hochwertige Grafik an. Diese ist teilweise sogar in 3D gehalten. Möglich wird das alles dadurch, dass man auf neue Technologien aus den Bereichen Java, Flash oder HTML5 setzt in Verbindung damit, dass immer höhere Internetbandreiten machbar sind. Diese ermöglichen es, große Grafiken sehr schnell auf den Client-Rechner zu übertragen. Zudem werden Browsergames mehr und mehr durch professionelle Spielentwickler konzipiert. Somit unterscheiden sich die inzwischen verfügbaren Browsergames deutlich von ihren Vorgängern, die eher noch durch Hobby-Programmierer entworfen wurden. Teilweise haben Browsergames inzwischen auch das eine oder andere Spiel auf der Konsole verdrängt. Mehr Infos rund um das Thema Browsergames und Spielkonsolen findet man auch unter dem verlinkten Artikel. Kostenloses Spielvergnügen Im Gegensatz zu vielen Standalone-Spielen, kann man Browsergames in den meisten Fällen völlig kostenlos spielen. Die Anmeldung ist fast immer gratis. Somit kann man das Browsergames zumindest kostenlose Probe-spielen. Um erweiterte Features nutzen zu können, müssen jedoch in vielen Fällen so genannte "Prämiumaccounts" gebucht werden. Diese kosten dann entweder einmalig oder Monat für Monat Geld. Es gibt jedoch auch viele Browsergames, die gänzlich kostenlos zu spielen sind oder bei denen der Premiumaccount keinen spielerischen Unterschied macht, sondern lediglich Features bietet, die das Spielen etwa komfortabler machen (beispielsweise durch Abschalten von Werbe-Anzeigen). In solchen Fällen kann man natürlich auch gut auf einen derartigen Account verzichten und sein Browsergame ganz einfach kostenlos zocken.   Ouya – Android-Konsole mit Quad-Core-Prozessor http://www.multimediak.de/news/35/ouyaandroid-konsole.html Neben Smartphones, Tablets und den ersten Fernsehgeräten mit dem Android-Betriebssystem aus dem Hause Google kommt jetzt eine Spielekonsole namens Ouya. Die Spielekonsole Ouya soll nach Angaben des Herstellers mit einem Nvidia Tegra-3 Quad-Core-Prozessor und Android 4.0 Ice Cream Sandwitch ausgestattet sein.  Auch das andere Innenleben der Spielekonsole kann sich sehen lasen. Neben dem Tegra 3-Prozessor sind 1 GB Arbeitsspeicher, 8 GB Flashspeicher, HDMI für 1080p-Ausgabe, WLAN-n, Bluetooth 4.0 und USB 2.0 verbaut. Dazu gibt es einen Controller der über zwei Analogsticks , D-pad, acht Buttons, ein Touchpad sowie ein System-Button verfügt und mittels Bluetooth mit der Spielekonsole verbunden wird. Da jeder Anwender einen vollen Root-Zugriff auf das Gerät erhalten soll, wird die Spielekonsole wahrscheinlich nicht nur von normalen Nutzern, sondern auch von Entwicklern genutzt werden. Darüber hinaus soll die Hardware modifiziert werden können. Im März 2013 sollen dann die ersten Ouya-Spielekonsolen im Handel erscheinen und gerade einmal für 99 US-Dollar über die Ladentheke gehen. Ob am Ende speziell Spiele für Ouya erscheinen, kann bisher noch nicht gesagt werden. Wie die Finanzierung abläuft und wer hinter dem Projekt steckt Das Ouya-Projekt wird dank einer erfolgreichen Kickstarter-Kampagne bereits ausreichend mit Geld unterstützt. Die Hersteller peilten ein Buged von etwa 950.000 US-Dollar an, welcher innerhalb weniger Stunden erreicht worde. Mittlerweile hat das Ouya-Projekt mehrere Millionen Dollar dank ihrer Unterstützer erhalten – ein voller Erfolg. Mit solchen Fundraising-Plattformen wie Kickstarter gelang es schon vielen Visionären ihre Ideen zu verwirklichen, dabei erhalten die Unterstützer je nach Höhe ihres Beitrages unterschiedliche Belohnungen. So gibt es beim Ouya-Projekt ab 10 US-Dollar eine Nutzernamenreservierung, ab 20 US-Dollar ein besonderes Spender-Emblem und für 95 US-Dollar die Spielekonsole mit Controller. Hinter dem Projekt Ouya stehen bekannte Unterstützer wie Ed Fries, der früher einmal Xbox-Vize-Präsident war, oder der Designer Yves Behar. Eine Webseite zum Projekt gibt es bisher noch nicht.   Multimediafunktionen der neuen Smartphones http://www.multimediak.de/news/34/multimediafunktionen-der-neuen-smartphones.html Spätestens seit dem der amerikanische Hersteller Apple sein erstes IPhone veröffentlichte, kam es zum Boom im Bereich der Smartphones. Beinahe jeder wollte solch ein Gerät besitzen. Das IPhone war zum Kultobjekt geworden, welches es auch noch heute ist. Da das Apple IOs-Betriebssystem nicht frei erhältlich ist, mussten sich andere Mobilfunkgerätehersteller nach einer Alternative umschauen. Hier kam das Android-Betriebssystem aus dem Hause Google gerade recht. Googles Betriebssystem eroberte auf schnellstem Wege die Marktanteile und der Markt wurde von immer günstigeren und leistungsstärkeren Smartphones förmlich überschwemmt. Die aktuellen Smartphone s besitzen bereits die gleiche Rechenleistung wie Computer . So erschienen bereits ende letzten Jahres, Anfang dieses Jahres Smartphones mit Qaud-Core Prozessoren mit einer Taktrate von unter 2 Gigahertz. Damit sind Smartphones nicht nur zum Telefonieren oder senden von SMS-Nachrichten geeignet, denn sie lassen sich auch prima für die eigene Unterhaltung verwenden. Jedes Smartphone verfügt über eine breite Palette an Multimediafunktionen. Wo man früher mehrere Geräte, wie einen MP-3 Player oder eine Kamera, benötigte kann man sich heute auf sein Smartphone verlassen. In jedem Gerät ist eine Mediadatei-Wiedergabe Applikation vorhanden, mit dieser lassen sich Lieder und Filme wiedergeben. Diese Multimediadateien können auch gleich auf einen Flachbildschirmfernseher gesendet werden, dass mit oder auch ohne Kabel. Auch eine Kamera ist verbaut, welche sich oftmals nur für Schnappschüsse eignet, aber für den Urlaub und für die Freizeit reichen diese schon aus. Smartphones sind aber nicht nur für das Betrachten von Bildern oder dem Wiedergeben von Musik, Filmen oder Webseiten geeignet, auch im Bereich der Spiele sind immer größere Fortschritte zu beobachten. So sind in den jeweiligen App-Stores bereits viele 3D-Spiele in verschiedenen Genres (First-Person Shooter, Sport, Rollenspiele und Online-Rollenspiele) verfügbar. Somit erhalten die Bekannten Handhelden, wie der Nintendo DS oder die Playstation Portobale Vita , vermehrt Konkurrenz. Schließlich bieten Smartphones einiges mehr, als nur dem Spielen. Mit den derzeitigen Aussichten könnte das Smartphone in einigen Jahren viele andere Geräte vom Markt drängen.   Erst das Smartphone, jetzt die Smartwatch http://www.multimediak.de/news/33/erst-das-smartphone-jetzt-die-smartwatch.html Die neue Generation der Mobiltelefone, die Smartphones , schlugen ein wie eine Bombe. Besonders als Apple sein erstes iPhone veröffentlichte, war das Smartphone als Lifestyle Accessoire geboren und verdrängt die bisherigen Mobiltelefone vom Markt. Schnell folgte Google mit Android und bot so den verschiedenen Handy-Herstellern ein kostenloses Betriebssystem für Smartphones an. Mittlerweile werden die Smartphones immer größer und immer Leistungsstarker. Sie stehen heute bereits auf den Stand eines richtigen Computer s, zu mindest im puncto CPU und Grafik. Bisher fristeten Armbanduhren, die man mit einem Smartphone mittels Bluetooth verbinden kann, ihr Dasein im Schatten. Die Interesse an solchen Uhren scheint aber eindeutig da zu sein. Das zeigte das Kickstarter Projekt „Pebble“ - Bei Kickstarter handelt es sich um eine Investment-Plattform. Dort können Projekte nach privaten Investoren suchen, um somit ihre Projekte realisieren zu können. Das Projekt erreichte in wenigen Tagen eine Überfinanzierung von 5,5 Millonen US-Dollarn. Bei Pebble handelt es sich um eine Uhr, die man per Bluetooth mit Android- sowie iPhone-Geräte verbinden kann. Neben der Uhrzeit bekommt der Nutzer auch andere Informationen angezeigt: SMS-Nachrichten, den Anrufernamen oder die aktuelle Geschwindigkeit des Trägers. Die Uhr wird durch vier Knöpfe bedienen und bietet ein Strom sparendes Display mit 144 x 168 pixel. Die Uhr soll wasserdicht sein und somit problemlos zum Schwimmen mitgenommen werden können. Auch bietet sie im Gegensatz zu vergleichbaren smarten Uhren einen Vibrationsmotor und schafft so aufmerksam auf Neuigkeiten. Mit einem besonderen Feature hebt sich die Pebble Smartwatch von vergleichbaren Geräten ab: dem „Pebble Watchapp Store“. Die Uhr soll mit neuen Applikationen, also Funktionen, bestückt werden können. Zum Verkaufsstart der Pebble Smartwatch soll es bereits die ersten Applikationen geben: Golfer-App, um die Distanz zum Loch abzumessen, Geschwindigk und Distanz Messer. Dazu kommen Applikationen um den Mediplayer eines Smartphones zu steuern und einiges mehr kann erwartet werden. Für viele ein Muss – das Notebook http://www.multimediak.de/news/32/einmussdasnotebook.html Heutzutage gibt es in den meisten Haushalte mindestens einen Computer. Während sogenannte PCs (Personal Computer) früher der Hit waren, werden Notebooks und Tablet PCs derzeit immer beliebter. Sie bieten viele Vorteile gegenüber den gewöhnlichen PCs und können vielseitig eingesetzt werden. Vorteile von Notebooks Die kleinen und tragbaren Computer sind von der Leistungsfähigkeit her beinahe nicht mehr von großen PCs zu unterscheiden. Die meisten Modelle besitzen hochwertige Grafikkarten, starke und vor allem schnelle Prozessoren und punkten mit jeder Menge Extras. Ein Vorteil von Notebooks ist, dass man sie überall hin mitnehmen kann. Dies ist vor allem in Schule, Studium und Beruf sehr praktisch. In Vorlesungen auf der Universität kann man das Vorgetragene gleich ins Notebook eingeben und muss sich nicht mit Zettel und Stift plagen. Studenten können sich gegenseitig Unterlagen schicken und auch gemeinsam lernen. Mithilfe von Notebooks werden auch viele Vorgänge in Büro und Firma erleichtert. Bei Präsentationen ist man nicht mehr auf PCs angewiesen, man bringt einfach seinen eigenen Laptop mit. Und auch in der Schule spielen Computer eine immer größere Rolle. Viele Lehrer setzen voraus, dass alle Kinder einen Computer besitzen und verlangen elektronische Hausaufgaben oder Ausdrucke. Viele Schüler setzen ihre Notebooks und Tablet PC s auch in der Schule ein, um Präsentationen zu untermalen und sie mithilfe der Medienvielfalt spannender für die Zuhörer zu machen. Moderne Notebooks punkten mit hochwertigen Prozessore, die wenig Platz brauchen und schnell sind. Auch die Grafikkarten und Soundchips werden immer besser und müssen den Vergleich mit denen, die in Personal Computer eingebaut werden, nicht mehr scheuen. Die Einsatzgebiete von Notebooks und Laptops sind äußerst vielfältig. Neben Beruf, Schule und Studium spielt auch die Freizeit eine große Rolle. Wer öfters mit dem Zug fahren muss, schätzt sicher die Möglichkeit, auf dem Notebook Videos anschauen zu können. So wird eine Zugfahrt niemals langweilig. Es besteht natürlich auch die Möglichkeit  Holdem Poker und andere Spiele zu spielen, um sich die Zeit zu vertreiben. Wer möchte, kann auch Hausaufgaben machen, an Präsentationen arbeiten oder im Internet surfen. Der Kauf eines Notebooks Bevor Sie sich für ein Gerät entscheiden, sollten Sie sich umfassend beraten und sich verschiedene Modelle zeigen lassen. Stellen Sie ruhig alle Fragen und löchern Sie den Verkäufer so lange, bis Sie zufrieden sind. Selbstverständlich sollten Sie auch auf den Preis achten. Beim Kauf eines Notebooks sollte man sich eine bestimmte Strategie überlegen, die ähnlich ausgeklügelt sein sollte wie eine  Poker Strategie . Nur so bekommt man das beste Produkt zum besten Preis! Mittels Modchip zur Fähigkeiten- Erweiterung der Nintendo Konsole http://www.multimediak.de/news/31/modchip-nintendo-konsole.html Konsolenspiele gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Nachdem die permanente Weiterentwicklung der Konsolen aber nun schon einige Zeit anhält, braucht man auch immer wieder neue Spiele zu seiner neuen Konsole. Wer mit Leidenschaft am Nintendo Spielen ist, dem reichen die Fähigkeiten der Konsole in manchen Fällen nicht mehr aus. Zum Glück gibt es auch hier Mittel und Wege: zum Beispiel mit einer r4i Karte kann man die Lust am Ausbauen der eigenen Spiele- Fähigkeiten voll ausleben und verwandelt seine Konsole in verschiedener Hinsicht. Erweiterung der Möglichkeiten Beispielsweise wenn man Homebrew Spiele auf der Konsole spielen möchte, so kommt man mit einer solchen Karte weiter. Homebrew ist der Sammelbegriff für jene Art von Spielen beziehungsweise andere Arten von Programmen die von Privatpersonen beispielsweise für Konsolen erstellt worden sind, die vom Hersteller aber eben nicht dazu gedacht waren, privat erstellte Programme auszuführen. Mit den so genannten Modchips kann man seine Konsole aber so einrichten, dass man auch diese Programme auf der Konsole zum laufen bringt. Allerdings braucht man auch eine MicroSD Karte zur r4 oder r4i Karte um in den Genuss der Vorteile zu kommen. Doch es lohnt sich. Denn sogar in einen Mediaplayer zum Abspielen von Musik und Film kann man seine Konsole mit einer solchen Ausrüstung verwandeln. Auch wer die neuen E-books eigentlich immer schon ganz praktisch gefunden hat, aber nie das Geld für eines der kleinen Dinger (typisches Zweit- oder Drittgerät neben Laptop usw.) ausgeben wollte, wird sich freuen: mittels Aufrüstung der Konsole macht man aus dieser auch gleich einen kleinen E-book- Reader. Auch das beliebte Cheat- Modul „Action Replay“ zum Schummeln bekommt man mit der Aufrüstung über eine r4i Karte. Eine weitere Erweiterung der eigenen Spielkonsole bewirkt die Karte, nämlich dass man die eigenen Spiele zu jeder Zeit abspeichern kann. Diese Annehmlichkeit macht die Real Time Save, die Echtzeit Speicherfunktion, möglich. Wer benötigt welche Karten zur Erweiterung der Konsole? Egal welche Nintendo DS Konsole man besitzt, für jede gibt es die richtige Karte. Allerdings benötigt man zu jeder dieser Karten, wie bereits erwähnt, eine extra Speicherkarte und zwar eine Micro SD Karte. Hier wird zum einen das Betriebssystem der jeweiligen Modul- Karte (also r4, r4i,…) installiert und zum anderen finden auf dieser auch Homebrew Spiele, Filme, Musik etc. ihren Platz. Je nachdem welche Konsole man besitzt, legt man sich also zum Beispiel eine r4 Revolution DS Modul (für die Nintendo DS Konsole), eine r4 SDHC Karte (für die DS Lite Konsole), eine r4i Karte rot bzw. gold (für die Dsi bzw. Dsi XL Konsole) oder eine R4 3DS Karte (für die Nintendo 3DS Konsole) zu. Doch auch andere Karten gibt es am Markt, vor allem etwas teurere Karten mit mehr Erweiterungsmöglichkeiten. http://www.multimediak.de/news/30/.html Bubble Shooter Onlinegame http://www.multimediak.de/news/29/bubble-shooter-onlinegame.html Bubble Shooter Onlinegame Niemand ist perfekt, so heißt, was wohl auch stimmen mag. Doch diese Phrase gilt nicht nur für Personen, sondern auch für Videospiele, es gibt kein perfektes Spiel und mit großer Wahrscheinlichkeit wird es auch nie ein perfektes Videospiel geben. Dennoch gibt es einige Spiele die sehr gut sind, aber noch etwas Spielraum für Verbesserungen lassen. Bei kostenfrei erhältlichen Flashgames ist es ganz genauso, beim Spielen fallen einem selbst hin und wieder Dinge ein, die man gerne verbessern würde. Auch das kostenlose Geschicklichkeitsspiel Bubble Shooter hat die eine oder andere Sache, die man gut und gerne verbessern könnte. Im Falle von Bubble Shooter wäre es sehr schön, wenn mehrere Levels zur Verfügung stehen würden, die sich durch unterschiedliches Äußeres oder verschiedene Aufgaben unterscheiden sollten. Durch das Mehr an Abwechslung würde es den Spieler noch um einiges mehr reizen das Spiel länger zu spielen und versuchen auch das letzte Level zu erreichen und zu meistern. Eine weitere Verbesserungsmöglichkeit für Bubble Shooter wäre es, wenn das Spielfeld verschiedene Hintergründe bieten würde, die das Spiel optisch um einiges aufwerten würden. Nach einer gewissen Zeit wirkt das Design des Spielfeldes trist und mau; alternierende Hintergründe würden definitiv für mehr Abwechslung sorgen. Ebenfalls ein tolles neues Feature von Bubble Shooter wäre ein richtiger Multiplayer-Modus, der es den Spieler ermöglicht mit zwei oder mehr Spielern gleichzeitig an einem PC Bubble Shooter zu daddeln. Beispielsweise wäre es möglich zwei Spieler an einer Tastatur, einen an der Maus und einen mit einem zusätzlichen Gamepad ins Spiel einzubinden. Das würde dem Spielspaß auf alle Fälle sehr zugute kommen. Das kostenlose Flashgame Bubble Shooter ist gut und macht viel Spaß, ohne Frage, dennoch wäre es schön wenn bei zukünftigen Versionen für etwas mehr Abwechslung gesorgt wird und vor allem mehrere Levels zur Verfügung stehen, die den Dauerspaß auf ein noch höheres Niveau hieven würden. http://www.multimediak.de/news/28/.html Microsoft Spielkonsole xBox http://www.multimediak.de/news/27/microsoft-spielkonsole-xbox.html Microsoft Spielkonsole xBox xbox Microsoft XBox 360 Slim 250 GB Xbox Festplatte Controller Basic Evolution für XBOX Xbox Controller Basic Evolution XBox Spiele Overlord 2 XBox F1 - Formula 1 - 2010 - XBOX 360  Nintendo Wii Spiel und Konsole http://www.multimediak.de/news/26/nintendo-wii.html Wii Konsole und Spiele Nintendo Wii Konsole Nintendo Wii Konsole inkl. Wii Sports weiss Wii Remote Nintendo-Wii-Spiel Wii Play Wii Fit Plus Wii-Spiel Wii Family Ski Nintendo Spielkonsole Wii Sports Wii Sports Resort WII - Brettspiele Nintendo Wii Spiel Wii Party inkl. Remote Controller Nintendo Wii Bundle White Sony Spielkonsole http://www.multimediak.de/news/25/sony-playstation.html Sony Spielkonsole Sony PlayStation Sony PlayStation 2 Sony PlayStation 3 Sony PlayStation 3 Slim - Spielkonsole PS3 slim Sony PSP go PlayStation Portable - PSP Konsole Arctic Cooling Arctic GC PRO - Spielkonsole Arctic Cooling Arctic GCm Weiss - Spielkonsole Wireless TV Spielkonsole   PS3 Zubehör PS3 Move Pistolenaufsatz PS2 Spiele PS3 Spiele PlayStation 3 - DualShock 3 Wireless Controller Netzteil für Sony PSP PSP 3004 Nintendo Spielkonsole http://www.multimediak.de/news/24/nintendo-spielkonsolen.html Nintendo Spielkonsole Nintendo DS    Nintendo DS Lite   Nintendo DS Lite weiss   Nintendo DS Lite silber Nintendo DS Lite rot   Nintendo DS Lite pink   Nintendo DS Lite blau   Nintendo DS Lite black Nintendo DS Lite schwarz Nintendo DSi  Nintendo DSi white Nintendo DSi red Nintendo DSi blau Nintendo DSi schwarz Nintendo DSi black Nintendo DSi Xl   Nintendo DSi Xl weiss Nintendo DSi Xl gelb Nintendo DSi Xl silber Nintendo DSi Xl rot Nintendo DSi Xl blau Nintendo DSi Xl schwarz Nintendo DS Zubehör Netzteil für Nintendo DS   Grafikprozessoren haben eine sehr hohe Rechenleistung http://www.multimediak.de/news/23/grafikprozessoren-haben-eine-sehr-hohe-rechenleistung.html Man sollte es kaum glauben, aber moderne Grafikkarten haben Dank ihrer hochleitungs Rechenchips eine immense Rechenleistung. Der heutige Anspruch an moderne Grafikkarten ist sehr hoch, denn um die gestochen scharfen und hoch aufgelösten Bilder zu produzieren muss die Grafikkarte eine Rechenleitung durchführen, die man mit einem etwas älterem Supercomputer vergleichen kann. Immerhin muss die Grafikkarte riesige Mengen an Berechnungen parallel durchführen können, um die 3-D animieren Darstellungen bei Spielen, Videos und anderen graphischen Darstellungen auch umsetzen zu können. Diese immense Rechenleistung von Grafikprozessoren wird uns vielleicht erst dann deutliche, wenn wir die Grafikkarten-Chips als Passwort Hacker missbrauchen. Denn mit den hochmodernen Grafikkarten-Chips können einfache Passwörter schnell und problemlos geknackt werden. Dabei prüft der Chip sämtliche Kombinationen aus Buchstaben, Zahlen und auch Sonderzeichen als Passwort, bis er das richtige gefunden hat und das geht bei den neuen Grafikprozessoren verdammt schnell. Besonders leicht machen wir es den Passwort-Knacker wenn wir so genannte leichte Passwörter verwenden. Denn hat bei Passwort nur 4,5,6 (oder weniger) Stellen, dann ist es für die heutige Rechenleistung besonders bei Grafikkarten keine Kunst mehr ein solches Passwort heraus zu finden, weil es nur so wenige Kombinationen gibt. Sinnvoller sind Passwörter mit mindestens 12 Stellen und natürlich mit einer Kombination von Groß- Kleinschreibung und Sonderzeichen. Es ist auch zusätzlich zu empfehlen, dass man seine Passwörter auch mal erneuert und es so den Häckern etwas schwieriger macht.  Flachbildfernseher entpuppen sich als Stromfresser http://www.multimediak.de/news/22/flachbildfernseher-entpuppen-sich-als-stromfresser.html So mancher Privathaushalt hat sich schon über die Stromrechnung gewundert und kann es sich nicht erklären, wie der hohe Stromverbrauch zu Stande kommt. Jedoch der Täter steht im Wohnzimmer und läuft nicht allzugerne mal nebenher. Bei den neuen  Flachbildfernseher schauen Verbraucher beim kaufen kaum auf den Stromverbraucht, viel wichtiger ist dass er die neueste Technik hat, ein schönes großes Bild hat und möglichst die neuesten Technologien wie HDTV  und HD-Ready etc. darstellen. Leider schauen viel zu wenige Verbraucher auf den Stromverbrauch, obwohl mittlerweile die modernen Flachbildfernseher ebenso große Stromverbraucher im Haushalt sind wie Waschmaschine, Kühlschrank und Co. Mit dem einzigen Unterschied, dass die anderen Haushaltsgeräte extra Energiesparend gebaut werden und man die Geräte auch damit kennzeichnet wie viel Strom sie verbrauchen. Ein wichtigere Aspekt beim Stromverbrauch ist die Bildschirmgröße. Daher ist es schon selbstverständlich, dass ein Gerät bei gleicher Technik mit einem größeren Bildschirm einen höheren Stromverbrauch aufweist als das gleiche Gerät mit einem kleineren Bildschirm. Aber diese Regel kann man nicht pauschal zu allen Techniken übertragen. Es ist ebenso wichtig, dass die Technik auf dem neuesten Stand ist. Viele moderne Flachbildfernseher haben neuartige Sensoren die erkennen, dass gerade niemand vor dem TV sitzt und schalten für diese Zeit das Bild dunkler. Außerdem ermitteln sie wie hell es im Raum ist und regeln die Bildhelligkeit herunter und herauf. Daher kommt es nicht selten vor, dass so mancher neue Fernseher im Laufe seines Lebens mehr als doppelt so viel Geld im Strom verbraucht hat, als der Fernseher als Neugerät beim Kauf gekostet hat. Selbst für den Naturschutz Deutschland (BUND) und Stiftung Warentest ist es schwierig hier eine einheitliche Richtlinie reinzubringen, denn oft wissen diese selbst nicht genau, wie denn die Hersteller den angegeben Stromverbrauch ihrer eigenen Geräte ermitteln. Es lohnt sich daher in jedem Fall, das Fernsehgerät nicht ständig laufen zu lassen. Schalten sie doch einfach mal das Radio ein, wenn sie nicht gerade Fernsehen schauen können und unterschätzen sie den Stand-By Stromverbrauch nicht. Hier lohnt es sich wirklich die Geräte über-Nacht vollständig aus zu schalten und so den Stromverbrauch bei Flachbildfernseher und anderen Multimedia-Geräten im Wohnzimmer auf Dauer zu senken. Kaufentscheidung Smartphone http://www.multimediak.de/news/21/kauftipp-smartphone.html Die Hardware und Software Technologien bei der neusten Smartphone-Generation wird immer umfangreicher und bietet mehr unternehmensrelevante Anwendungen. Die Angebote an Smartphone Geräte ins ziemlich groß und so muss man sich als Verbraucher die Frage stellen „Was ist mir wirklich wichtig?“   Besonders die Verbraucher welche die Smartphone Geräte auch für den Geschäftlichen Alltag nutzen wollen, dürfen sich nicht nur von Life-Style Aspekten leiten lassen und sollten den oft relativ hohen Preis erst mal in Frage stellen und prüfen ob das Gerät den eigenen Bedarf abdeckt und die Anforderungen erfüllt.   Kauftipp für Smartphone Geräte: -          das Betriebssystem, denn so manche Endgeräte können nicht mit bestimmten Betriebssystem erworben werden -          die Applikation, wie viel Apps gibt es? Welche brauche ich? Und vor allem, wie viel kosten die? -          Der Provider, hier loht ein Vergleich von Tarifen und eine Prüfung welche Bandbreite wo verfügbar ist -          Die Datenübertragung, das Geräte sollte mindestens UMTS haben und auch im Ausland Tri- oder Quadband können     Anforderungen für die Software Für die Grundfunktionalitäten wie Internet, Email, Termin- und Kontaktverwaltung sind die  Windows Mobile und Microsoft-Exchange  kompatiblem Smatphonehervorragend geeignet. Dennoch sollte man alsKaufinteressent sich unbedingt mit dem Funktionumfang des Gerätes befassen. Und wer sein Smartphone besonders im Geschäftsbereich nutzt, sollte sicher sein dass sein mobiles Endgerät auch bestimmte Dateitypen öffnen und anzeigen kann. Ebenso fehlt die Multitasking Funktion, also das nutzen mehrerer Programme gleichzeitig bei vielen Geräten. Will man gar seinen Mitarbeiter den Zugriff auf Dateien und Daten ermöglichen, sollte man sicher sein, dass diese auf dem Unternehmensserver auch synchronisiert werden können. Ebenso sollte man bei sensiblen Daten die Möglichkeit haben, mit Hilfe einer zentralen Kennwortverwaltung und einer Löschfunktion jederzeit sperren oder löschen zu können.   Anforderungen für die Hardware Bei der erforderlichen Hardware-Ausstattung des Smartphones unterscheiden sich die Nutzungsanforderungen. Denn die Rechenleistung also der Prozessor und Arbeitsspeicher sollte für die jeweiligen Anwendungen ausreichend sein. Will man desöfteren Bilder oder Videos im Smartphone bearbeiten oder anschauen, sollte auf ein großes Display mit guter Auflösung achten. Derzeit gibt es von verschiedenen Smartphone-Hersteller Bildschirme mit organischen Leuchtdioden „ AMOLED“. Diese neuen Bildschirme bieten sehr kontrastreiche Darstellungen und sind zudem noch Stromsparend im vergleich zu den herkömmlichen LCD-Displays. Will man aber auch viel mit Video- und Musikdateien arbeiten, dann empfiehlt sich ein Smartphone mit großen internen Speicher oder noch besser einem Steckplatz für eine Speicherkarte um Daten dort auszulagern. Werden allerdings hauptsächlich Texte verwaltet und bearbeitet, sollte lieber ein Gerät nehmen welche eine echte Tastatur anstelle der Bildschirmtastatur . Ebenso ein wichtiger Aspekt bei der Kaufentscheidung ist die Akkulaufzeit. Wobei sich diese je nach Nutzungsart unterscheidet.   Anforderungen für die Navigation Da Smartphones oft ein umfangreiches Applikation-Paket anbieten nutzen viele Geschäftsleute die Geräte auch als Navigationsgerät . Allerdings gibt es hier große Unterschiede bei den Herstellern, denn die einen haben die Navigation schon kostenlos in der Software-Grundaustattung dabei und andere nehmen nochmal extra Gebühren für verschieden Services und aktualisieren von Länderkarten. Diese nachträglichen Updates können nicht selten, nochmal hohe Kosten verursachen. Will man die Navigation nicht nur im Auto und auf Straßen nutzen, muss man sicherstellen dass die aktuelle Navigationssoftware auch für Fussgänger geeignet ist.         Neues Laptop oder Netbook ohne Betriebssystem CD/DVD gekauft. Worauf sollten Sie jetzt achten? http://www.multimediak.de/news/20/laptop-netbook-ohne-betriebssystem-cd-dvd.html Bei der Preisschlacht um günstige Notebooks, Laptops  oder Netbooks wird versucht beim Zubehör und der Ausstattung zu sparen. Die Grundausstattung wird daher oft auf das Notwendigste beschränkt und der Hersteller spart auch bei der Betriebssystem CD/DVD. Dennoch ist es für viele Verbrauchern wichtig, wenn man einen neuen Computer kauft, dass dieser auch sofort einsetzbar ist und man nicht erst irgendwelche Installationen durchführen muss. So fertig installiert sind auch die neuen Laptops und Netbooks. Dort findet man wahlweise WIN7 oder das alt bewährte Windows XP schon als vollwertiges Betriebssystem vorinstalliert. Schaut man sich nun aber an welches Zubehör mitgeliefert wurde, so findet sich dann oft nur Netzteil, Handbücher und ein Monitorputztuch. Aber die Betriebssystem CD/DVD findet man vergeblich. Was ist denn nun da los? Wurde die Windows CD/DVD beim Laptop oder Netbook-Zubehör vergessen? Zwar haben viele der kleine Netbooks kein integriertes CD/DVD Laufwerk und man muss ein externes USB-DVD Laufwerk anschießen, aber das alleine ist nicht der Grund warum keine Betriebssystem CD/DVD im Zubehör dabei war. Vielmehr geht es hier einfach nur um den Preis und so kann der Hersteller den Verkaufspreis um einiges nach unten drücken. Aber was soll ich tun, wenn das Betriebssystem ( Windows 7 oder Windows XP ) total ausfällt? Muss ich dann den Laptop oder das Netbook zum Hersteller einsenden? Oder soll ich einfach dort wo ich den Computer gekauft habe noch eine Orginal Windows CD/DVD anfordern? Also, zunächst sollte man die Ruhe bewahren und sich das mitgelieferte Handbuch mal näher anschauen. Gerne werden diese Handbücher kaum beachtet oder erst dann zur Hand genommen, wenn es zu spät ist und schon nichts mehr funktioniert. Aber beim Kauf eines neuen Laptops oder Netbook ist es wichtig, dass man die Empfehlungen des Herstellers beachtet und sich das Handbuch am Anfang auch mal durchließt. Denn dort steht beschrieben, wie man eine Recovery CD/DVD (Wiederherstellungs CD) erstellt um im Notfall es Betriebssystem wiederherstellen zu können. Die Käufer sind selbst verantwortlich ein Recovery Medium zu erstellen! Die Hersteller sparen oft an den Recoverymedien und überlassen dem Anwender die Prozedur. Außerdem wird vorausgesetzt, dass man über ein Externes CD/DVD-Laufwerk verfügt ( USB-DVD-Rom). In den mitgelieferten Handbücher ist dann Schritt für Schritt erklärt wie man solche Wiederherstellungs CD/DVD macht. Der Hersteller hat hierfür eigene Recovery Dienstprogramme schon vorinstalliert. Und schon im Windows Startmenü findet man ein Programm wie  Recoverymedien erstellen oder "Recoverymedien-Dienstprogramm" Zum einen kann man mit dem Recoveryprogramm eine Sicherung auf die Recoverypartition direkt auf dem Laptop machen. Oft sind die Festplatten schon in zwei Partitionen aufgeteilt, um ein Backup vom Betriebssystem auf einer Partition auszulagern. Um dann später im Notfall das Betriebsystem von dort aus wiederherstellen zu können. Aber es wird dennoch dringend empfohlen ein Recovery-DC/DVD zu erstellen, denn Festplatten gehen auch mal kaputt. Und wenn man die Sicherung auf der gleichen Festplatte hat, die aber gerade kaputt gegangen ist, dann hat man ein Problem und kann das Betriebssystem nicht wieder herstellen. Sollte dennoch das Handbuch keine Auskunft darüber geben, wie man eine solche Recovery-CD/DVD erstellt, sollte man sich mit dem Händler oder dem Support in Verbindung setzten und fragen, wie und wo man an eine  Recoverymedien für das Laptop/Notebook kommt.  Jedoch sollte man sich im Klaren sein, dass die Hersteller für einen solchen Service auch oft ein kleines Endgeld verlangen und schnell kostet es nochmal um die 30 Euro wenn man vergisst Recoverymedien selbst zu erstellen. Fazit, wer ein Netbook kauft sollte sich das Handbuch durchlesen um für den Notfall gesichert und vorbereitet zu sein! Die PNY Geforce 9800 GTX als optimale Spiele Grafikkarte http://www.multimediak.de/news/19/die-pny-geforce-9800-gtx-als-optimale-spiele-grafikkarte.html Pny Geforce 9800 GTXViele Computerfreaks die gerne zocken am Computer schwören derzeit auf die Grafikkarte. Und das zu recht, denn die Grafikkarte verfügt über einen High-End-Grafikchipsatz von Nvidia und gehört zu dem Nachfolger des Geforce 8800 GTX. Außerdem ist auf der Grafikkarte ein neue CPU eingebaut, der wesentlich schneller arbeite und besonders bei 3D Technologien hervoragende Arbeit leistet. Auf der Grafikkarte sind 512 MB mit superschnellen GDDR3-Speicher verfügbar, dass für dem heutigen Standard völlig ausreicht. Die Pny Geforce 9800 GTX erfüllt auch in der 3D-leistung alle Ansprüche und erreicht selbst bei höchster Bildqualität in jedem 3D-Testspiel flüssige Bildraten.   Was ist das beste Antivirus Programm? http://www.multimediak.de/news/18/was-ist-das-beste-antivirus-programm.html Oft fragt man sich, welches Antivirus Programm ist denn nun das Beste? Jedes Antivirus Programm bietet einen optimalen Schutz wenn es regelmäßig updates bekommt. Dennoch bietet kein Antivirus Programm wirklich 100 Prozentig Schutz vor neuen Viren. Aus dem einfachen Grund, weil zuerst der Virus im Internet oder im Netzwerk eingeschleust wird und erst dann kann die Antivirensoftware ein Gegengift erstellen, dass diesen Virus unschädlich macht. Kommt also ein neuer Virus in den Umlauf ist es wichtig, dass dieser schnell erkannt wird und Ihre Antivirussoftware auch schnellstmöglich ein update bekommt.   Bei Anitvirusprogrammen muss auch nicht unbedigt teuer = gut sein. Es gibt auch kostenlose Antivirusprogramme die hervorragenden Schutz bieten. Und solange man diese Programme nicht gewerblich einsetzt, also wirklich nur für den privaten Gebrauch auf dem Computer Zuhause, dann sind die auch kostenlos.   Die meist verbreitesen Antvirus Programme sind - Antivir AVIRA - Avast   AVIRA kann man hier kostenlos dowloaden http://www.free-av.de/   AVAST bieter hier die kostenlose Home-Edition zum download an http://www.avast.de/index.php/avast-Home-Edition.html     Diese Antivirensoftware sind mittlerweile weit verbreitet und aktualisieren sich bei optimaler Einstellung immer dann wenn der PC neu gestartet wird und einen Internetverbindung hat. Tony Hawk Ride der Skateboard Controller für interaktives Spielen mit der WII und Playstation 3 Steuerung http://www.multimediak.de/news/17/tony-hawk-ride-der-skateboard-controller-fuer-interaktives-spielen-mit-der-wii-und-playstation-3-steuerung.html Interaktive Spielspaß für Zuhause, wird garantiert vom der neunen Spielkonsole  " Tony Hawk Ride der Skateboard Controller". erst kürzlich wurde der Name von " Tony Hawk Adrenaline " zu " Tony Hawk Ride " geändert, die Abkürzung hierfür ist "TH Ride". Die Gründe für die Namensänderung sind verschieden, aber fest die ständige weiterentwicklung der Spielgeräte und Marketingstrategien führten zum neuen und kürzerem Namen Tony Hawk Ride. Insgesamt ist der Spaßfaktor beim Skateboard Controller sehr hoch und das Spiel macht auch in höheren Schwierigkeitsgraden noch viel Spaß und bietet dank der leichten Bedienung ein gute Unterhaltung. Die Bewegungen die am Bildschirm zu sehen sind, muss man nicht alle selbst machen um den Tony Hawk Ride Controller zu bedienen. Dennoch benötigt man vor dem Fernseher ausreichend Platz und genügend Ausdauer um alle Level durch zu spielen. Der Spaß und Bewegungfaktor ist also garantiert! Da bei dem Spiel " Tony Hawk’s Pro Skater " eine aufwendige Grafik für alle Animationen und Bewegungen erforderlich ist, sind nicht alle Details wirklich haarscharf aber das stört den Spiel und Spaß Faktoor wenig. Ebenso ist der Sound hervorragend und man bekommt echtes Skater feeling! Fazit ist, dass interaktive Spielekonsolen immer mehr Spaßbereiten und von dem Spieler körperliche Ausdauer und Geschicklichkeit vorraussetzen. Hier wird nicht nur der Daumen trainiert, sondern auch der ganze Körper. Tony-Hawk-Ride sollte jeder mal Probieren der an interaktiven WII Fit Spielen Spaß hat! Das Tony Hwak Ride beeinhaltet einen Game Controllter und einen Skateboard Controller. Das zusätzliche Konsolentool kann für die Spielkonsolen WII und Playstation 3 genutzt werden. Spiele: Tony Hawk’s Pro Skater Tony Hawk’s Pro Skater 2 Gelöschte Daten wiederherstellen? Datei versehentlich überschrieben oder gelöscht? http://www.multimediak.de/news/15/geloeschte-daten-wiederherstellen-datei-versehentlich-ueberschrieben-oder-geloescht.html Wenn man am Computer eine Datei versehentlich löscht, wird diese zunächst in den Papierkorb verschoben. Von dort aus kann man problemlos die Datei wiederherstellen. Problematisch wird es nur dann, wenn der Papierkorb geleert wurde oder die Datei versehentlich überschrieben wurde. Hier helfen letztendlich nur externe Programme, sofern man nicht selbst hin und wieder eine Datensicherung ausführt. Grundsätzlich ist es auch so, dass eine Professionelle Datenrettung unter Umständen recht teuer werden kann. Will man aber eine Word Datei wiederherstellen, steht der Kostenaufwand oft nicht zum Nutzen. Will man versuchen selbst mit kostenlosen Wiederhertellungstools zu arbeiten sein Data Recovery, PCInspector, Easy Recovery und Unerase die meist verbreitetsten und man kann damit kleine Dateien retten die versehentlich gelöscht wurden. Wichtig um erfolgreich Daten wiederherstellen zu können Sollten Sie nicht unnötig weiter auf dem Computer arbeiten, damit die Fragmente der gelöschten Datei noch weitgehend auf der Festplatte erhalten bleiben. Wenn Sie seit der versehentlichen Dateilöschung viel auf der Festplatte gespeichert haben, sind womöglich die Fragmente der Datei schon wieder überschrieben und somit zerstört. Daher ruhe bewahren und sofort mit der Wiederherstellung beginnen! Die Datenrettung Tools kann man auch für USB-Stick und andere externe Datenträger anwenden. Dennoch empfiehlt es sich bei sensiblen Daten immer wieder, Sicherungskopien zu erstellen um einen Totalverlust ganz einfach zu vermeiden   Sind Ihre Daten und Dateien im Papierkorb wirklich gelöscht? Und wie lösche ich meine Daten auf der Festplatte richtig? http://www.multimediak.de/news/14/sind-ihre-daten-und-dateien-im-papierkorb-wirklich-geloescht-und-wie-loesche-ich-meine-daten-auf-der-festplatte-richtig.html Viele Computer Anwender sind sich nicht bewusst, dass Dateien und Daten die man in den Papierkorb geschoben hat und dann dort gelöscht hat, doch noch physikalisch auf der Festplatte vorhanden sind und im Notfall wiederhergestellt werden kö nnen. Das Wiederherstellen von gelöschten Daten oder Dateien ist noch ein anderes Kapitel, jedoch lässt sich kurz sagen, dass hierfür etwas Erfahrung und kostenpflichtige Programme eingesetzt werden müssen. Also kurzum, ganz so einfach geht das Wiederherstellen von gelö schten Daten nicht! Wie lö scht man sicher alle Daten auf der Festplatte? Will man aber seinen Computer oder die Festplatte verkaufen, sollte man in jedem Fall sicher gehen, dass alles private auf der Festplatte gelöscht wurde. Es gibt verschiedene Mö glichkeiten und wirklich sicher zu gehen, dass alles weg ist. Und in diesem Kapitel zur Datenlöschung wird der normale PC-Anwender angesprochen. Sollten sie Staatsgeheimnisse oder andere hochsensible Daten endgültig löschen wird empfohlen eine professionelle Datenlö schung Firma zu beauftragen. Aber auch ein einfacher PC-User kann schon sehr effektiv und günstig die Daten auf der Festplatte löschen.   1. Variante zum endgültigen löschen von Daten, auf einer extra Partition Die Daten befinden sich auf einer extra Partition. Das ist gut, denn so können sie  zunächst die Partition defragmentieren. Alleine nach der  Defragmentation ist schon fast alles zerstört und im Grunde nichts mehr wiederherzustellen. Will man aber absolut sicher gehen, sollte man diese Partition noch mit Daten auffüllen und diese anschließend wieder löschen. Dann ist aber wirklich alles gelöscht und selbst Profis können da  nichts  mehr finden.  2. Variante zum endgültigen löschen von Daten, wenn das Betriebsystem noch erhalten werden soll und die Daten auf der gleichen Partition sind   Wenn man auf der Festplatte ein OS (Operating System oder Betriebsystem) auf der Festplatten-Partition drauf hat, ist die einfachste Möglichkeit um sicher zu sein dass alle Daten auf der Festplatte unbrauchbar oder weg sind. Wenn man die die Festplatte (oder Partition) mit sinnlosen Daten füllt. Hierfür kö nnen Sie Beispielsweise irgendwelche CD-Auf die Festplatte kopieren oder leere Videodateien erstellen. Anschließend löschen sie das sinnlosen Zeug wieder –  Dateien löschen und Papierkorb leeren – und schon können Sie sicher sein, dass nun 99 % aller Fragmente alter Daten und Dateien endgültig gelöscht (bzw. Überschrieben wurden) auch ein Profi könnte hier kaum noch etwas verwertbares  finden.     Wie funktioniert das Lö schen auf einer Festplatte? Um das Prinzip der Festplatte und deren Daten besser zu verstehen, muss man sich eine Datei vorstellen wie ein Haus mit einer Hausnummer. Sucht man seine Datei und will diese öffnen, kann das Betriebssystem Windows  Anhand der Hausnummer, schnell und sicher die gesuchte Datei finden und dem PC-Anwender darstellen und ö ffnen. Schaut man auf den Desktop Arbeitsplatz oder nutzt den Explorer, ist das im Grunde so, als wenn man eine Straßenkarte vor sich hat. Und des Betriebsystem hat in der Registry alle Daten (Häuser) mit einem Schlüssel engl. Key (einer Hausnummer) versehen um diese eindeutig zuordnen zu können und schnell zu finden. Es gibt viele von diesen Keys (Schlüsseln) und es ist ein sehr komplexes  Registrierungssystem. Löscht man nun eine Datei auf dem Computer, ist es so als wenn man bei einem Haus die Hausnummer abschraubt. So ist es zwar erst mal von der Landkarte verschwunden, weil es die Hausnummer nicht mehr gibt, aber fährt man mit dem Auto durch die Straß e, steht das Haus immer noch an seiner Stelle. Und ebenso vergleichbar ist das Prinzip der Datenlöschung auf einer Festplatte. Der benötigte Zuordnungschlüssel  ist zwar weg, aber der Inhalt, die Datei ist physikalisch noch vorhanden. Baut man nun aber an der Stelle ein neues Haus, ist das alte endgültig verschwunden. Mit etwas Glück, kann man vielleicht noch  einen Stein finden oder die Grundmauer erkennen, aber je mehr neu gebaut wird um so mehr verschwindet von dem alten. Und genau so passiert es auf der Festplatte, wurde eine Datei gelöscht, bleiben Fragmente davon so lange erhalten bis der Platz von einer neuen Datei eingenommen und ü berschrieben wurde. Und eben den Effekt kann jeder PC & Computer Anwender nutzen, wenn er sicher sein will, dass alte Daten wirklich von der Festplatte gelöscht wurde, indem man einfach nach dem löschen die Festplatte mit anderen evtl. sinnlosen Daten füllt und dann diese sinnlosen Daten wieder lö scht. Weil dann bestenfalls nur noch einzelnen Fragmente der sinnlosen Daten zu finden sind.             Unsere Produktempfehlung Grafikkarte Geforce PNY 6200 für unter 40,- Euro http://www.multimediak.de/news/13/unsere-produktempfehlung-grafikkarte-geforce-pny-6200-fuer-unter-40-euro.html Wer gerne an seinen Computer spielt benötigt auch eine gute Grafikkarte. Aber auch im normalen Windows Bebtrieb hilft einen gute Grafikkarte den Computer schneller zu machen und Anwendunge ohne Ruckeln und Störungen laufen zu lassen. Um auf einen gute Grafikkarte aufzurüsten, muss man noch nicht mal viel Geld bezahlen. Die Grafikkarte Geforce PNY 6200 gibt es schon ab 40,- Euro oder gebraucht auch noch viel günstiger. So leisten sie sich viel KOmfort beim Spielen und am arbeiten am Computer. Denn die Geforce  Grafikkarte verfügt über: - einen 512 MB DDR Speicher - 6200 Chipsatz - AGP 8x-Schnittstelle - Monitor Anschlussmöglichkeiten über DVI-, VGA- oder TV-Out-Schnittstelle Die Grafikkarte Geforce PNY 6200  wird auch von Spielespezialisten empfholen, da sie sich auch für höhere Spielansprüche eignet! Für Sie ist nur wichtig zu prüfen, dass Ihr Mainboard auch über eine AGP-Schnttstelle verfügt.   CD und DVD (oder USB) mit einem Passwort vor fremden Zugriff schützen http://www.multimediak.de/news/12/cd-und-dvd-oder-usb-mit-einem-passwort-vor-fremden-zugriff-schuetzen.html Regelmäßige Datensicherung auf eine CD oder DVD ist sicherlich eine gute und wichtige Sache. Allerdings hat man oft sensible Daten die nicht für jederman zugänglich sein soll. Nur leider kann man bei einem externen Datenträger wie CD, DVD, USB-Stick etc. Keine Verzeichnisrechte vergeben, wie wir es vom Windows Ordnern gewohnt sind. Denn auf der CD/DVD gibt es keine Domain wo bestimmte Benutzer oder Gruppen angehören und aus diesem Grunde ist es nicht möglich und man kann auf einer CD/DVD keine Rechte setzen. Wie kann ich dennoch meine Daten auf einer CD-Rom oder DVD schützen? Grundsätzlich ist es so, dass man hier ohne eine fremde Software das nicht machen kann. Zum einen unterstützen zwar manche Brennprogramme wie bsp. WinOnCD das erstellen einer Passwortgeschützen CD-Rom oder DVD nur sind diese kostenpflichtig aber erfüllen Ihre Aufgabe wirklich gut. Die nächste alternative ist das nutzen einer Cryptosoftware wie zum Beispiel: Cryptainerr > http://www.cypherix.com/cryptainer_le_download_center.htm Diese Methode ist schon mehr als nur einfaches sichern, dann hier werden alle Daten verschlüsselt und können auch von Profis nicht mehr entschlüsselt werden. Es gibt eine kostenlose Version zum Download: > http://www.cypherix.com/cryptainerle/index.htm und für den Professionellen Einsatz empfiehlt sich hier Cryptainer PE womit noch wesentlich höher Verschlüsselungsalgorythmen angewendet werden. Das Programm ist in mehreren Sprachen erhältlich und kann auch für andere externe datenträger wie USB-Stick verwendet werden. Die schnellste und einfachste Art bestimmte Daten auf einer CD_Rom oder DVD mit einem Passwort zu schützen ist das nutzen eines ZIP Programms. Mit den Programmen WIN-Zip und WIN-RAR kann man die gezipte Datei mit einem Passwort versehen. Und damit auch niemand die geschütze Datei sehen kann, ist die verwendung von doppeltem zippen empfehlenswert. Dabei gehtr man folgendermasen vor: Zunäst erstellt man eine gezippte Datei mit den Daten die man mit einem Passwort schützen möchte und sichert die Zip-Datei mit einem Passwort Anschließend erstellt man eine zweit Zip Datei und zieht die erste bereits geschütze Datei dort hinein. Auch die zweite Zip, welche die erste Zip enthält, wird dann mit einem Passwort geschützt Die zweite Datei ist sozusagen die „neutrale“ geschütze Zipdatei, die jeder zwar sehen kann aber nicht öffnen kann, weil diese auch mit einem Passwort erstellt wurde. Diese Zip Datei kann man dann auf die CD/DVD kopieren und schon hat man ein Verzeichnis oder Dateien auf einer CD/DVD oder USB-Stick mit einem Passwort geschütz und vor fremden Zugriff gesichert.     Die Multimedia-USB-Festplatte zum herumtagen http://www.multimediak.de/news/11/die-multimedia-usb-festplatte-zum-herumtagen.html Hier steht ausreichend Speicherraum für Filme, MP3 und andere digitale Medien zur Verfügung. Ein Multimedia-Festplatten Laufwerk ist sehr vielfältig und kann sowohl als Multimedia-Player und kapazitätsstarke Speicherlösung für Ihre digitalen Medien genutzt werden. Ohne dass man eine Verbindung zum Computer herstellen muss, kann man auf dem Flach-, Fernsehbildschirm Videofile ansehen und Musikdateien abspielen. Die meisten Multimedia-Laufwerke sind Standardmäßig kompatibel mit DivX, Dolby Digital, MP3 und JPEG Bildformate. Da die Multimedia-USB-Festplatten nicht sehr groß sind, kann man diese auch überall mitnehmen und dort wo man einen Bildschirm, Fernseher oder Musikanlage zur Verfügung hat kann man mit dem Multimedia-Festplattenlaufwerk Filme anschauen oder einfach nur Musik hören, sofern dort auch ein USB-Anschluss vorhanden ist. Bei fast allen Multimedia-Geräten, wie Fernseher oder auch Musikanlagen findet man heute Standardmäßig einen USB-Anschluss wo man dieses Medium problemlos anschließen kann.      Eine durchschnittliche Multimedia- USB-Festplatte hat eine Speicherkapazität von 500GB oder 1 Terra Byte (1000 GB) Für die Filmwiedergabe werden werden die gängigen Videoformate wie MPEG1, MPEG2, MPEG3, AVI, VOB, DivX unterstützt. Den USB Speicherstick mit einem Passwort vor fremden Zugriff schützen http://www.multimediak.de/news/10/den-usb-speicherstick-mit-einem-passwort-vor-fremden-zugriff-schuetzen.html Im Grunde ist der USB-Speicherstick eines der revolutionärsten Erfindungen der letzten 10 Jahre. Schaut man sich mal an wie groß eine Festplatte in den 90er Jahren war und wie viel Gigabyte an Daten man heute auf einem kleinen Speicherchip mit sich herumtragen kann, kann man wirklich von einer Revolution im Computer Bereich sprechen. In den 90er Jahren hatte man im Grunde nur die CD mit ihren 750 Megabyte als Speicher- und Sicherungsmedium zu Verfügung und dann noch den Nachteil, dass die CD auch etwas unhandlich war und nicht so gut in die Hosentasche passte. Die Weltherrschaft der USB-Sticks begann heimlich und der kleine handliche Speicherstick, schlich sich ohne dass wir es bemerkten mit kleinen 100 MB Speichersticks in unserer Gesellschaft ein.   Haben Sie schon mal daran gedacht, was passiert wenn Sie Ihren USB-Stick verlieren? Irgendjemand auf der Straße oder im Bus findet auf einmal Ihren USB-Speicherstick mit knapp 8 Gigabyte persönlichen Daten. Die letzten Urlaubs- und Partyfotos ein paar alte Rechnungen und Schriftverkehr mit der Bank oder einem Geschäftspartner. Irgendwas interessantes hat sicherlich fast jeder von uns auf seinem USB-Speicherstick gespeichert.   Doch wie sichere ich nun meinen USB-Speicherstick vor nicht autorisiertem Zugriff? Man kann leider nicht auf dem USB-Speicherstick einfach so ein paar Rechte auf die Verzeichnisse setzen oder wie bei einem Dokument um Netzwerk dieses mit mit verschiedenen Benutzerechten ausstatten. Das funktioniert so leider nicht. Um den USB-Speicher zu sichern und mit einem Passwort zu schützen, so dass niemand daruf zugriefen kann der es nicht darf, muss man die Partition des Speichersticks verschlüsseln. Zum Glück haben schon ein paar Leute dafür auch ein passendes Programm geschrieben, womit man seinen USB-Stick für fremde Benutzung schützen kann.   http://www.truecrypt.org/ ist ein kostenloses Programm um den USB-Speicherstick vor Fremden Zugriff mit einem Passwort schützen kann. Die Bendienung des Programms ist auch relativ einfach und erklärt sich selbst.   Wer richtig viele Daten mit sich herumtragen will, der sollte einen externe-Festplatte nutzen. Mittlerweite können wir uns als Anno-Normalverbraucher schon wahre Speichermonster an Festplatten kaufen und dort Video, Fotos und andere digitale Daten zu sichernsichern.   Dennoch sollten wir immer daran denken, dass eine Festplatte auch mal kaputt gehen kann. Egal ob es nun eine externe USB-Festplatte ist oder eine herkömmliche 5,25 Zoll HDD zum Einbauen in einem PC-Gehäuse. Aller Festplatten werden mechanisch angetrieben und dort bewegt sich etwas. Das bedeutet die Dinger sind nicht unverwüstlich und können auch mal kaputt gehen! Leider erkennen das viele Leute erst dann wenn es zu spät ist. Alle Urlaubsvideos und Daten der letzten 7 Jahren wurden fein säuberlich auf der Festplatte abgelegt. Im Gedanken daran, dass die dort für immer und ewig so liegen bleiben. Aber schon von einen Tag auf den anderen verabschiedet sich auf einmal die Festplatte und alle Daten sind futsch. Es lohnt sich also wirklich darüber nachzudenken, sich eine Festplatte zu kaufen welche man als Sicherungsmedium benutzt und dort wichtige Daten vom Zeit zu Zeit sichert. Es gibt auch hierfür Programme die ein automatisches Backup erzeugen, immer dann wenn man seine Computer hochfährt       RAM Speicher DDR, DDR2 und DDR3 – Was sind die Unterschiede? http://www.multimediak.de/news/9/ram-speicher-ddr-ddr2-und-ddr3-was-sind-die-unterschiede.html Entscheidend beim RAM Speicher ist die effektive Taktrate, welche in Megaherz Mhz gemessen wird. Die etwas ältere Speichergeneration der SDRAM und DDR-SDRAM arbeiten zum Beispiel mit 133 Mhz Taktrate. Allerdings gibt es auch hier schon einen gravierenden Unterschied, denn Dank der neu entwickelten DDR Technik (Double Data Rate) konnte die Datenübertragungsrate geradezu verdoppelt werden. Und so steigerte sich ein herkömmlicher SDRAM mit 1,06 GB/s mit seiner neuen Technologie auf 2,12 GB/s und die Weiterentwicklung der DDR-Technik bei RAM-Speichermodulen hielt weiter an. Mittlerweile sind RAM-Speicher auch im Preis gesunken und man kann schon für relativ wenig Geld seinen PC mit ein Paar GB Speicher weiter aufrüsten. Aber denken Sie auch daran, dass ein herkömmliches 32 Bit Windows XP Betriebssystem nur maximal 4 GB RAM-Speicher verarbeiten kann. Wenn Sie also 16 GB RAM in Ihrem 32 Bit Windows Betriebssystem haben, dann freute sich der Elektroverkäufer, aber Sie haben nicht wirklich einen Nutzen von dem vielen Speicher, weil dieser eifach nicht genutzt werden kann. Erst ab Vista mit 64 Bit Betriebssystem können Sie die 16 GB RAM Speicher voll ausschöpfen. Wie machen Sie also den Computer schneller? Um also mehr Leistung zu bekommen sollten Sie beim RAM kaufen, darauf achten wie hoch die Takfrequenz der DDR Speicherriegel sind. Einfache DDR Speicher gibt es ab einem Speichertakt von 100 Mhz bis 200 Mhz (Effektiver Takt von 200 Mhz bis 400 Mhz), wobei hier eine maximale Übertragungsrate von 3,2 GB/s erreicht wird. Die etwas neueren DDR2 Speicher gibt es auch schon ab 100 Mhz bis zu 266 Mhz, nur der wesentliche Unterschied liegt in der effektiven Taktrate die hier ab 400 bis 1066 Mhz liegt und so Übertragungsraten vom kleinsten 3,2 GB/s bis hin zum größten 8,5 GB/s ermöglichen. Und bei den neusten DDR3 Speicher liegt auch der Speichertakt von 100 Mhz bis 200 Mhz aber der effektive geht bei 800 MHz los und der größte hört bei 1600 Mhz auf. So ermöglichen die DDR3 RAM Speicher Übertragungsraten von 6,4 GB/s. Aber die absoluten Highlight sind die neuen technischen Erweiterungen, wobei die Datenübertragungsraten verdoppelt und sogar verdreifacht wird. Und so können die einfachen DDR Ram bei der Übertragungsrate mit Dual-Chanel von 3,2 bis 6,4 GB/s an Daten verarbeiten und die DDR3 mit dem Triple Channel von 19,2 bis sagenhaft 38,4 GB/s Datenübertragungsrate vorweisen. Der kleine aber feine Unterschied bei Speicherriegel liegt also nicht einfach nur in der Bezeichnung DDR, DDR2 oder DDR3 und der einfachen Speichertaktfrquenz. Wer sich also richtig Power kaufen will, der sollte Dual- oder gar Triple Channel RAM-Speicher kaufen . Aber man sollte sich auch sicher sein, ob das Mainboard diesen Anforderungen gewachsen ist und man den Speicher mit der Taktfrequenz überhaut in seinem Computer auf dem Mainboard einbauen kann. Kaufempfehlung für Digital- und Videokameras http://www.multimediak.de/news/8/kaufempfehlung-fuer-digital-und-videokameras.html Mittlerweile werden in den meisten Geräten zur Ablage von Dateien Speicherkarten verwendet. Diese modernen Speicherkarten finden Sie nicht nur in Digitalen Kameras sondern auch in Handys, Diktiergeräten und digitalen Videokameras. Der Markt hat zwar einige Standards aber er bietet auch eine Vielzahl von Technologien. Aber eins haben die meisten Geräte gemeinsam und zwar die Inkompatibilität mit anderen Anderen. Es gibt z.B.die Compactflash-Karten, Smartmedia-Karten, den Sony Memory Stick. Die Compactflash-Karte ist die Allrounder unter den Karten und ist weit verbreitet. Sie hat meist einen eigenen Controller und können in fast allen Geräten eingesetzt werden. Der Typ 1 ist das ältere und kleinere Modell und Typ2 ist der heutige Standard und zu dem auch sehr günstig und erweiterbar bei Bedarf. Vorteile: massig Speicher, günstig, große Akzeptanz, Endgeräte unabhängig Nachteil: relativ groß Die Smartmedia-Karte ist ebenfalls weit verbreitet und es gibt sie in 3 V und 5,5 Volt. Es werden aber von den Herstellern werden meist nur die 3 V Karten verarbeitet. Sie haben keinen eingebauten Controller und sind deswegen auch sehr flach.Es gibt sie mittlerweile bist 128 MB und sind die günstigsten Karten auf dem Mark. Vorteile: große Akzeptanz, sehr flach, sehr günstig Nachteile: relativ groß, Endgeräte abhängig Der Sony Memory Stick ist eine Eigenentwicklung von Sony und kann bislang auch nur in Sony Geräten eingesetzt werden. Den Stick gibt es in den verschiedenen Kapazitäten von z.B. 256 MB mit Kopierschutzverfahren und MagicGate. Die Akzeptanz anderen Firmen ist leider noch sehr gering und somit ist auch der Stick gegenüber den Karten auch sehr kostspielig. Vorteile: sehr flach Nachteile: geringe Akzeptanz, nur für Sony Geräte verwendbar, teuer, proprietäres Format Inzwischen kriegt man schon sehr gute Digitalkameras und Videokameras ab 100 Euro. Die Firma Kodak hat mit seiner 10 Megapixel und optischen Zoom Kamera für gerade mal 99,00 Euro ein richtiges gutes Gerät auf den Markt gebracht. Diese Kamera ist auch für Anfänger und Einsteiger optimal. Auch die Videokamera von Kodak ist sehr zu empfehlen. (diese liegt bei 149,00 Euro) Fazit ist das jede Technologie seine Vor- und Nachteile hat. Gehen sie also nicht unbedingt danach viele Speicherplatz oder Megapixel das Gerät hat (ist zwar auch wichtig aber nicht nur), sondern schauen Sie wofür will ich die Kamera oder Videokamera nutzen und was muss Sie unbedingt haben und kann man es auch in der Praxis umsetzten. Eine gute Beratung in einem Fachgeschäft ist auf jeden Fall empfehlenswert. Noise Cancelling-Ohrhörer von DENON http://www.multimediak.de/news/7/noise-cancelling-ohrhoerer-von-denon.html Wer sich Lautsprecher oder andere Hifi-Komponenten kaufen will, wird früher oder später nicht an DENON vorbei kommen. Denn schon seit vielen Jahren gehören DENON Hifi und Audio-Produkte zu den qualitativ hochwertigsten Produkten in diesem Bereich. Und jetzt hat DENON einen neuartigen Kopfhörer herausgebracht, der dem Benutzer ein ungestörtes Musikerlebnis bieten soll. Denn der erste so genannte In-Ear-Hörer von Denon hat eine neuartige Noise Canceling-Technologie die AHNC600. Diese Technologie die hörbaren Außengeräusche um bis zu 99 Prozent. Wer sich also viel unter Menschen bewegt weil er gerade im Zug oder im Bus sitzt kann so ein einzigartiges Musikerlebnis genießen ohne dabei von störenden Geräuschen abgelenkt zu werden. Damit auch DENON weiterhin die hochwertige Klangqualität garantiert, wie man es schon seit knapp 100 Jahren von Denon kennt wird auch in den neuen Ohrhörer AH-N600 die hoch entwickelten Technologien wie Compressed Audio Restorer und der Acoustic Optimizer verwendet. Ab September 2009 können Kaufinteressenten dieses Neuartige Hifi-Produkt beim Fachhändler kaufen. Im Lieferumfang enthalten ist ein komfortables Transportetui und weiteres Zubehör das besonders Reisenden einen guten Nutzen verspricht. Sparen Sie sich viele Gigabyte auf Ihrem Computer http://www.multimediak.de/news/6/sparen-sie-sich-viele-gigabyte-auf-ihrem-computer.html Im Laufe der Zeit sammelt sich viel Datenmüll auf Ihrer Festplatte an. Immer wenn Sie im Internet surfen oder Programme und Software Installieren bleiben auch nach Löschung immer ein paar Fragment irgendwo auf Ihrer Festplatte liegen. Und so nehmen diese unnützen Softwarefragmente viel Platz auf der festplatte ein und verlangsamen so sogar das Betriebssystem. Es ist daher nicht nur Ratsam sondern dringe Empfehlenswert immer mal von Zeit zu Zeit die Festplatte aufzuräumen und von nicht benutzten Programmen zu säubern. Wir geben Ihnen ein paar Tipps wie sie schnell ein paar Hundert Megabyte an Software-Fragmenten auf Ihrer Festplatte löschen und diese säubern.   Zum einen kann man auch kostenlosen Programme wie „Datei Cleaner“ im Internet herunter lasen, aber auch Windows hat hierfür schon ein Standard-Programm im Betriebssystem dafür vorgesehen.   Sie finden dies unter: Programme > Zubehör > Systemprogramme > Datenträgerbereinigung   Sie können das Programm im Grunde so oft nutzen wie Sie möchten, aber empfehlenswert ist hier schon mindestens einmal im Monat. Sollte es dennoch zu irgendwelchen Problemen kommen, können Sie ganz einfach das Betriebssystem im abgesicherten Modus wieder hochfahren.   Gehen Sie hierfür folgendermaßen vor: Während der Computer hochfährt drucken Sie noch ganz am Anfang die F8 Taste und dann „Abgesicherter Modus“     Wenn Sie mit dem Windows Programm Datenträgerbereinigung arbeiten, sollten Sie sich immer Bewusst sein, dass alles was Sie löschen nicht mehr im Papierkorb zu finden ist und eine Wiederherstellung der Daten daher nicht mehr möglich ist.     Eine Übersicht zu den einzelnen Ordner bei der Datenträgerbereinigung: Cookies: sind kleine Textdateien die von Internetseiten auf Ihrem Computer abgelegt werden. Dort werden oft Informationen über Zugangsdaten gespeichert, damit Sie sich beim nächsten mal nicht noch mal einloggen müssen oder Ihre Daten mehrfach eingeben müssen.   Verlauf: dort wird der Internetverlauf gespeichert, also alle Seiten auf denen Sie zuletzt im Internet waren.   Temporary Internet Files: Viele Bilder oder HTML Seiten die Sie während dem Surfen sehen, werden in diesem Ordner gespeichert. Oft sammelt sich hier also einen Unmenge an Daten an.   Driver Cache: Dies ist eine große Software-Ansammlung von Treiber. Um nicht immer beim einstecken von einer neuen Hardwarekomponenten gleich die Windows Cd herauskramen zu müssen, sind hier viele Treiber bereits auf der Festplatte gespeichert.   InstallShield Information: Alles Programme die Sie installieren sind hier aufgeführt. Alleine um schon Fehler bei einer Software oder Programm installation zu vermeiden ist es ratsam diesen Ordner zu löschen       Ist bei einem Multimedia Computer auch schon die notwendige Software dabei? http://www.multimediak.de/news/5/ist-bei-einem-multimedia-computer-auch-schon-die-notwendige-software-dabei.html Kauft man sich heute einen neuen PC oder ein Laptop, dann wird auch von vielen Verbrauchern erwartet, dass die notwendige Software und Programme dabei sind. Allerdings zwingt der tägliche Preis- und Konkurrenzkampf viele Computer und Multimedia Shops auch hier teilweise kleiner Abstriche zu machen, um die Verkaufspreise von Computer oder Laptops etwas niedriger als bei der Konkurrenz zu machen. Und da man hier noch an der Hardware sparen kann, wird einfach weniger Software in dem PC-Komplettpaket dazugelegt.   Aber welche Software oder Programme sollten denn bei einem Multimedia Computer dabei sein? Für viele Computerkäufer ist es unabdinglich wichtig, dass auch ein neues Betriebssystem dabei ist, wenn Sie sich einen neuen Computer im Internet oder beim Elektrohändler um die Ecke kaufen. Allerdings kostet ein Betriebsystem ungefähr 20,- Euro in der kleinsten Version für den Anwender Zuhause. Will man etwas Besseres haben kostet es auch schon mal schnell ein paar hundert Euro mehr. Nun gibt es aber auch viele Leute die bereits ein Windows-Betriebssystem Software gekauft haben und diese dann auch wieder verwenden wollen, wenn Sie sich einen neuen Computer oder ein Laptop kaufen. Hier lohnt es sich also, auch den Computershop oder Multimedia-Shop zu fragen, ob es auch möglich ist den PC ohne ein neues Betriebssystem zu kaufen. Weitere Programme die man im täglichen Gebrauch noch benötigt, kann man auch größtenteils kostenlos im Internet herunterladen   In jedem Fall sollte eine Treiber-Software von den Hardware-Komponenten dabei sein. Denn Irgendwann kommt die Situation ,dass man das Betriebssystem neu aufspielen muss und benötigt dann auch die passenden Treiber zur den Hardwarekomponenten. Prüfen sie also unbedingt beim Neukauf von Hardware oder Komplett-PC’s dass die Auch die passenden Software und Treiber dabei haben um im Notfall das komplette Computersystem wieder herzustellen.    Die Deutschen Männer shoppen gerne Multimedia Produkte im Internet http://www.multimediak.de/news/2/die-deutschen-maenner-shoppen-gerne-multimedia-produkte-im-internet.html für viele gehört das Einkaufen im Internet mittlerweile zu den alltäglichen Erledigungen wie der alltägliche Gang zum Laden um die Ecke. Und selbst die ältere Generation, ab 65 Jahren haben die Scheu überwunden und kaufen mittlerweile auch fleißig Produkte und Dienstleistungen im Internet ein. Am stärksten hat es jedoch die Altergruppen von 30 bis 50 Jahren erwischt. Denn Sie gehören zu den Konsumenten die derzeit am meisten das Internet für Ihre Einkäufe nutzen. Sehr beliebt hierbei sind Produktgruppen aus der Unterhaltungselektronik und Multimedia Produkte. So kaufen immer mehr Verbraucher Elektronikwaren im Internet und schauen vor jedem Kauf zunächst im Internet nach günstigen Multimedia online Angeboten. Dabei suchen Sie nach Flachbildschirmen, Videokameras, MP3 Player und anderen Multimedia-Produkten. Aber auch die Frauen hängen hierbei nicht den Männer hinterher, sondern shoppen letztendlich genauso viel online wie die Männer. Nur mit dem kleinen Unterschied, dass die Frauen es bei den Online-Einkäufen auf etwas andere Produktgruppen abgesehen hat, als die Männer.   Welchen Vorteil haben die Verbraucher? Der Vorteil beim Online-Einkaufen liegt für viele Verbraucher auf der Hand, denn hier findet man schell Elektronik-Restposten und Elektronik-Angebote die von 30% bis sogar 70% reduziert online angeboten werden. Sicherlich muss man bei diversen Serviceleistungen wie der Garantie oder Umtausch ein paar Einschränkungen hinnehmen, aber der äußerst günstige Einkaufspreis bei Multimediaprodukten im Internet ist das beste Verkaufsargument für viele Verbraucher. Mann sollte sich als Käufer auch hier immer über die Verkaufsbedingen der einzelnen Shops erkundigen und die Lieferung- und Versandkosten und dem Endpreis mit einberechnen.     Wohin geht der Trend? Während zum Beispiel in den letzten Jahren den Online-Kauf von CDs und DVDs bei den Verbrauchern sehr beliebt war, entwickelt sich der Trend zum downloaden von Musik und Filme im Internet. Aber dennoch legen viele Verbraucher weiter darauf wert, dass man die Musik oder den Film auch auf einem physikalischen Datenträger Zuhause hat und nicht nur auf der Festplatte irgendwo gespeichert hat. Wohingegen die Möglichkeiten seine Musik- und Filmdaten auf digitalen Medien, wie Festplatten zu speichern sicherlich immer einfacher und günstiger geworden sind. Denn die Größe der Festplatten und externen Laufwerke hat rapide zugenommen und selbst auf einem USB Stick lässt sich mittlerweile MP3 Musik für mehrere Wochen speichern. Es ist abzusehen, dass besonders die Unterhaltungselektronik Branche einen wachsenden Boom zu verzeichnen hat, denn sowohl Männer, Frauen und ältere Leute wissen das Einkaufen von Zuhause immer mehr zu schätzen und haben auch in die online Zahlungs-, Lieferungs- und Serviceangebote immer mehr Vertrauen. Kaufentscheidung Computer oder Notebook? http://www.multimediak.de/news/1/kaufentscheidung-computer-oder-notebook.html Will man sich einen neuen Computer für Zuhause kaufen, sind viele Verbraucher etwas verunsichert und wissen nicht, ob sie nun besser ein Notebook, Laptop, Computer oder einen herkömmlichen PC mit Monitor kaufen sollen. Hierbei muss sich jeder selbst überlgen, welche Faktoren für den einzelnen wichtig sind und worauf man selbst am meisten Wert legt. Die Voteile bei einem Notebook sind, - Raum- und Platz sparend - Stromkosten Ersparnis - Flexibel Das Notebook ist daher sehr Raum- und Platz sparend weil man es überall einfach so hinstellen kann und dann damit arbeiten kann. Egal ob man sich im Wohnzimmer auf hält oder gerade auf der Toilette sitz. Natürlich lässt sich auch das Notebook überall mit auf die Reise nehmen. Daher wird Notebook von viele Geschäftsleuten bevorzugt, weil sie Ihre ganzen Daten, Präsentationen und Informationen überall mitnehmen können. Aber nicht nur weil man das Notebook problemlos überall hin mitnehmen kann ist es bei vielen so beliebt, manche Leute kaufen ein Notebook auch, weil es so schön aussieht. Aber es gibt noch einen wesentlichen Faktor der beim Computerkaufen durchdacht werden sollte. Denn ein herkömmlicher Computer mit Monitor benötigt schon relativ viel Strom. Ist man also den ganzen tag online oder arbeitet am Computer erhöht sich der jährliche Stromverbrauch um einiges. Notebooks sind aber im Vergleich auf niedrigste Energieverbrauchswerte ausgelegt, allein schon daher weil der Notebook-Akku ja recht lange halten soll. Vergleich man den  Stromverbrauch vom herkömmlichen Computer und dem Notebook miteinander, kann man sagen dass ein Notebook im Schnitt 2/3 weniger an Strom verbraucht als ein Computer mit Monitor! Wer also auf Dauer seine Energie- und Stromkoten im Haushalt senken will und weis, dass man den Computer fast den ganzen Tag an hat, der sollte doch besser beim Neukaufen überlegen, ob es nicht Sinn macht ein Energiefreundliches Notebook zu kaufen.    Beim Computer mit PC und Monitor ist man natürlich viel ausbaufähiger. Also zumeinen hat man oft viel mehr Schnittstellen, USB, Audio, Firewire etc. und kann auch problemlos neue Karten dazukaufen und so seinen PC erweitern.  Ebenso kann man die Hardware an seine Anforderungen anpassen. So kann ein Gamer , Spieler sich eine große Grafikkarte dazukaufen oder für die Videobearbeitung kann man noch weitere RAM Speicher aufrüsten. Auch der Einbau einer zweiten Festplatte zur Datensicherung oder einfach zu Archivierung ist einfach beim PC-Gehäuse wesentlich einfacher.   Auch der Monitor spielt hierbei für viele Verbraucher eine entscheidende Rolle. Denn flachen Bildschirme gibt es schon relativ günstig mit 19 oder 21 Zoll Durchmesser und bieten ein hervorragendes Bild wenn man am Computer arbeitet oder spielt.